Alle Beiträge von ToLoveるFreak

Ein paar Worte zu BURNING(2019)

Ich habe gestern den Film „Burning“ angeschaut. Das auf die Kurzgeschichte von Haruki Murakami basiert, die den Titel „Scheunenabbrennen“ trägt.

Es geht um Jongsu, der sich in seiner ehemalige Schulkameradin, und Nachbarin Haemi verliebt. Sie unternimmt einen Trip nach Afrika, und nachdem sie zurückkehrt, und Jongsu sie vom Flughafen abholt. Ist sie nicht alleine, sie hat einen Freund mitgebracht, der Ben heißt. Von da an verbringt sie sehr viel Zeit mit Ben, und Jongsu macht das ganze mit. Mehr schreibe ich nichts von der Story. Übrigens, den Film könnt ihr auf Prime „kostenlos“ anschauen.

Hier der Link dazu.
https://www.amazon.de/gp/video/detail/B07SL5QM88/ref=atv_dp_share_cu_r

Hier ein Trailer…
https://youtu.be/r7e5yRQ349g

Der Film hat mir sehr gut gefallen, die Story ist interessant und die Charaktere auch ganz gut. Mein grösster kritikpunkt am Film ist, das er ziemlich Träge ist. Wie soll ich es am besten erklären? Es kommt mir so vor, als würde jede Szene eher im Schneckentempo vorankommen. Aber sonst habe ich wirklich nichts am Film auszusetzen. Und kann ihn wärmstens empfehlen. Unbedingt anschauen.

Ein paar Worte zu Cyberpunk 2077

Ich habe das Spiel nun durch und, ja es ist enttäuschend. Die Story ist von Anfang bis Ende vorhersehbar, es gibt keine Überraschungen, sie ist nicht Hochwertig erzählt, Entscheidungen hatte so gut wie keine Konsequenzen, wie ja CDPR so angepriesen hatte, das jede Fehl Entscheidung Konsequenzen mit sich tragen wird. Und es hätte nicht mal dieses Halbgare Cyberpunk Setting dafür gebraucht. Das vielleicht nur zu 40% wirklich Cyberpunk war. Das Design ist nicht wirklich zufriedenstellend, wenn man hier eine Hochfuturistische Cyberpunk Welt erwartet wird definitiv Enttäuscht sein. Das meiste sieht eher nach Gegenwart aus, und es gibt selbst ein ganzes Gebiet, das ein Ghetto ist, wie man es aus den ganzen Ghetto/Banden(Boyz n‘ the Hood) usw Filmen aus den 90ern kennt(Siehe Bild).

Das in Trailern gezeigte „Zukunft“ war eher eine Lüge, es ist nur ein kleiner Bruchteil davon zu sehen, also nicht nur der Gezeigte Inhalt war eine Lüge, sondern auch, was CD Projekt, über den Cyberpunk Aspekt gesagt hat war gelogen, also wer hier eine Schöne Futuristische Welt, wie aus Ghost in the Shell, Judge Dredd oder Blade Runner erwartet wird definitiv nicht seine Freude dran haben. Der Soundtrack(die Musik allgemein im Game) besteht zu 96% aus Techno und Hip Hop. Von Synth ist wirklich wenig zu hören, und der Synth Anteil war nicht gut. Die Charaktere waren auch nichts besonderes, mir wird definitiv keiner im Gedächtnis bleiben. Die meisten waren Standard NPC’s die einfach dazu da waren, damit es im V’s Umfeld jemanden gibt. Ich habe so gut wie alle Neben Missionen gemacht, und keine hatte irgendwie Gewicht. Sie waren nur da, um überhaupt etwas tun zu können. Die NCPD Delikte waren auch, immer nur dasselbe, gehe zum Überfall, schalte die Gegner aus und Beweismaterial sammeln. Also kaum der Rede wert. Apropos NCPD, die sind wirklich schwach und geben die Verfolgungsjagd schnell auf.

Ich hatte viele Bugs/Glitches, die teilweise Witzig waren und auf der anderen Seite nervig, es war zb im Spiel ständig ein Fragezeichen, in der Ferne zu sehen(Siehe Bild). Den bin ich mal gefolgt, und man erreicht den nie. An mehreren Stellen im Spiel war auch ein fetter Lila Streifen zu sehen(Siehe Bild). Abstürze auf Meiner PlayStation 4 Pro hatte ich 18 Stück. Ab einem Bestimmen Zeitpunkt im Spiel funktionierte die Lenkfunktion, der Schüsse nicht mehr. Vor allem weil die Waffen, die ich benutzt habe die Gegner Markiert haben und selbst in Deckung konnten diese Getötet werden. Autos Brennen ohne Grund, oder fallen vom Himmel.

Die Cyberverbesserungen trugen auch der Verbesserung nicht viel bei, also waren diese ganzen Technikzeug die V bekam fast Nutzlos.

Dementschprechend, brauchte das Spiel nicht wirklich ein Cyberpunk Setting, da es die Story eine Typische Ghetto Story ist, die Dialoge waren auch auf dem Hip-Hop Slang Niveau. Es gab keine bemerkenswerte Zitate, die man sich merken Muss, weil sie Philosophisch klangen oder ähnliches. Nein, es gab nichts dergleichen. Das Spiel hätte ruhig in der Gegenwart spielen können, man würde selbst bei diesen „Cyberpunk“ Setting nichts merken.

Dies ist kein Review sondern nur meine Meinung zum Game. Sollte ich das Spiel mit Punkten benoten, würde es 4/10 Punkte erhalten. Würde gerne was positives berichten, hab aber nichts nennenswertes zu schreiben. 

Hier ein paar Bug/Glitches/Textur Bilder…

PlayStation 2 Texturartig

Und wieder wegen Clannad(Der Film diesmal) geweint

Genre: Romantic Comedy/Slice of Life
Jahrgang: 2007
Anime Studio: Toei Animation(Mazinger Z/Devilman)
Autor/in: Makoto Nakamura Jun Maeda

Tomoya Okazaki ist ein Oberschüler, der einen angespannten Verhältnis zu seinen Vater hat. Zur Schule geht er nur mal aus Langeweile, und oft zu spät. Auf dem Schulweg trifft er auf die Schülerin Nagisa Furukawa. Daraufhin freunden sich beide langsam an. Sie möchte zur Theater AG, und er unterstützt dabei. Dabei freunden beide sich auch mit andere Mitschülern an, und es beginnt eine Reise die voller Emotionen und Freude ist.

Und ja der Sensibelchen​, hat wieder geweint.

Da der Film, viel Früher und noch von einem anderen Studio Produziert wurde, unterscheidet sich der Zeichenstil etwas. Doch nicht nur die Animation ist anders, es gibt mehrere Punkte die im Film anders sind als in der Anime Serie.

ACHTUNG!!!! SPOILER!!!!

– Tomoya träum von einer Gestalt die wie eine Vogelscheuche aussieht, in der Serie ist es ein Kleines Mädchen, die mit einem Roboter, in einer Apokalyptischen Lebt, und diese entfliehen möchte.

– Nagisa bittet Tomoya ihn zur Schule folgen zu können, weil sie sich nicht zutraut die Anhöhe hoch zulaufen. In der Serie spricht sie ihn an und sagt »Gefällt es dir auf unsere Schule? Also ich mag sie wirklich, ich mag sie sogar sehr gern. Aber nichts bleibt so wie es ist, es ist nun mal der Lauf der Dinge.« Und läuft mit ihn zur Schule.

– Der Treffpunkt der beiden ist der Dach, der Schule und nicht der Hinterhof.

– Im Film ist Kouko Ibuki immer noch eine Lehrkraft, ihre Schwester Fuko Ibuki wird nicht einmal erwähnt. Unter anderem übernimmt sie die Leitung, der Theater-AG.

– Kotomi ist dirigiert das Schulchor, und versteckt sich nicht in der Schulbücherei.

– Ryou Fujibayashi, die Zwillingsschwester von Kyou Fujibayashi existiert nicht im Film

– Tomoya erkennt sofort nach dem Theaterstück, das er Nagisa liebt. In der Serie gesteht er ihr seine liebe erst im Klubraum.

– Nagisa stirbt im Krankenhaus, nicht zu Hause während eines Schneesturm

– Tomoya streift 5 Jahre nach Nagisas Tod, Depressiv durch die Stadt bei Regenwetter und betrinkt sich nicht.

– Tomoyo besucht ihn zu Hause und kümmert sich um ihn.

– Tomoyas Vater besucht ihn, und er bitte Tomoyas Freunde, ihn mit an einem besonderen Ort zu bringen. Die Reise wird nicht von den Schwiegereltern geplant, wie in der Serie.

– Das wiedersehen zwischen Ushio und Tomoya läuft anders ab, sie begegnen sich am Bahnhof.

– Ushio stirbt nicht an derselben Krankheit, wie Nagisa.

Erhältlich auf Blu-Ray und DVD(Amazon/FilmConfect Anime)

https://filmconfectanime.de/shop/clannad/333/clannad-der-film?number=9098766.1

Ein paar Worte zu…. Parasite EVE(ROMAN) von Dr. Hideaki Sena

Ich habe Buch zu Parasite Eve gelesen. Das sozusagen ein Prequel zum PS1 Klassiker ist.

Grobe Story Erklärung:
Dr. Nagashima’s Frau stirbt bei einem Autounfall, er kommt mit dem Tod seiner geliebten nicht klar. Er frägt den Leiter, der Medizinischeneinrichtung ob er seine Frau obduzieren darf. Heimlich entnimmt er ihre Leber und nimmt sie mit in seinem Labor. Er beginnt nach wege zu suchen, mit Hilfe der Leber einen neuen Menschen zu züchten. Er stößt auf eine mitochondriale DNA Forschung, die er in einem seiner Bücher gelesen hat. Daraufhin beginnt er mit seinem Experiment. Hier schreibe ich mal nichts mehr über die Story, sonst Spoiler ich zu viel.

Gelesen hab ich, das Buch auf auf meinem Kindle Paperwhite. Dr. Hideaki Sena hat hier ein toller und Fachspezifischer Roman geschrieben, das Buch ist nur auf Englisch und Japanisch erhältlich. Selbst durch mein mittlerweile schlechtem Englisch, habe ich die Story sehr gut verfolgen können und konnte mir, auch alles sehr gut vorstellen. Ich tauche ja immer gern in einem Roman ein wenn ich lese, und rege auch gerne meine Fantasie an. Vor Jahren habe ich mir auch, den Film zum Roman angesehen, ansich war er gut. Doch das Buch ist viel spezifischer, und geht auch mehr auf den Forschungsgebiet der Mitochondriale DNA ein, das wirklich ein interessantes Thema ist.

Kleine Anmerkung:
Dr. Sena hat übrigens auch, im ersten Parasite Eve Teil von SquareSoft, als Storywriter mitgewirkt.

Ein Track des Films….

Ein paar Worte zu… Hanamaru Kindergarten

Genre: Comedy/Slice of Life
Jahrgang: 2018
Anime Studio: Gainax(Neon Genesis Evangelion/Gurren Lagann)
Autor/in: Yuto

Episodenanzahl: 12(je 25 Minuten)

Naozumi Tsuchida beginnt seinen Job als Erzieher im Hanamaru Kindergarten. Dort verliebt er sich sofort in seiner Mitarbeiterin Nanako Yamamoto, die ein wenig Begriffsstutzig zu sein scheint, da sie seine eindeutige Aneignungsversuche nicht wahrnimmt.

Es ist ein Niedlicher Anime, das sich um den Alltag des Kindergarten dreht. Niedliche Charaktere, die einem wirklich zum lachen bringen. Schöne Animation, Jede Episode hat einen eigenen Ending Songs, der Soundtrack passt zur Serie. Im großen und ganzen ein sehr Spaßiger Anime, dem ich jeden wärmsten empfehlen kann. Auf Crunchroll leider nur mit einer VPN in Deutschland sichtbar.

Crunchyroll(VPN) Link…

https://www.crunchyroll.com/de/hanamaru-kindergarten

Ein paar Worte zu ….Kase-san & Morning Glories

Genre: Romantic Comedy/Yuri/Slice of Life
Jahrgang: 2018
Anime Studio: Zexcs(Diabolik Lovers/Da Capo)
Autor/in: Hiromi Takashima

Episodenanzahl: Eine OVA(58 Minuten)

Yui Yamada ist Schüchtern und sie kümmert sich auf ihrer Oberschule, um die Pflanzen wie auch den Garten auf dem Gelände. Sie Freundet sich mit Star Leichtathletin der Schule an, und kurzer Zeit später gehen beide eine Beziehung ein.

Es ist ein wirklich schöner kurzer Anime Film/OVA, der um die 58 Minuten dauert. Die Charaktere sind sehr Sympathisch, die Animation wirklich schön, auch wenn nicht sehr hochwertig, gefällt mir der Stil sehr und passt auch zur OVA. Auch die Musikalische Untermalung ist wundervoll Komponiert. Ich kann diese OVA jeden Yuri Fan wärmstes empfehlen, aber auch nicht Yuri Fans können ihren Spaß mit diesen Kurzfilmchen/OVA haben.

Anime on Demand Link…

https://www.anime-on-demand.de/anime/424

Trailer….

Track….

Fairy Tail zwischenstand

Ich bin bei Fairy Tail mittlerweile beim Edolas Story Arc, und laut Fandom geht der Arc um die 19 Episoden. Was ich schon eine starke Hausnummer finde. Mich hat die Länge schon beim Nirvana Story Arc gestört, ich mag Shounen Animes/Mangas ja ganz gerne, aber genau das stört mich sehr alles wird in die Länge gezogen. Den ganzen Nirvana Akt hätte man locker in nur 5 Episoden lösen können. Aber ne BÄÄÄMMMM….18 Folgen. Den unnötigsten Story Arc, war definitiv „The Battle of Fairy Tail arc“.

Ich weiß das liest sich jetzt alles Negativ, aber dem ist es nicht so, mir gefällt die Serie mittlerweile wirklich sehr. Mir gehen nur diese in die Länge gezogene Story Arcs etwas gegen den Wind. Da bin ich jedes mal Froh, wenn mal irgendeine Fillerepisode nach den Arcs gibt. Das entspannt ungemein. Vor allem finde ich bisher alle Filler echt unterhaltsam, weil sie so Witzig sind. Ja Steinigt mich, ich mag Filler Episoden.

Ach ich glaube der Edolas Arc trotz der Länge könnte mir sehr gut gefallen, weil ich auf Parallel/Alternative Universen stehe.

Meine lieblings Tracks…..

Ein paar Worte zu….. Nyanko Days

Genre: Comedy
Jahrgang: 2017
Anime Studio: EMT Squared(Kuma Kuma Kuma Bear)
Autor/in: Tarabagani

Episodenanzahl: 12(Je 2 Minuten)

Tomoko Konagai besucht die Highschool im ersten Jahr, sie besitzt drei Katzen und ist sehr schüchtern. Die Katzen sind ihre einzigen Freunde, in der Schule freundet sie sich plötzlich mit Azumi Shiratori an die auch Katzen über alles liebt. Und so beginnt eine ungewöhnliche Freundschaft.

Jede Episode des Animes dauern gerade mal 2 Minuten, und somit könnte man, die Serie als eine einzige Anime Folge bezeichnen. Die Animation ist echt niedlich, die Charaktere Sympathisch, die Katzen sind echt süß. Mir gefällt die Idee, die Katzen als klein Kinder darzustellen. Die Serie ist wirklich witzig, und die Story echt gut.

Crunchyroll Link…

https://www.crunchyroll.com/de/nyanko-days

Der Ending Song….

Ein paar Worte zu…. Manga Love Story – Step Up Love Story

Genre: Romantic Comedy/Seinen
Jahrgang: 2002-2004
Anime Studio: Chaos Project(Variable Geo/Happy Lesson/To Heart)
Autor/in: Katsu Aki

Manga Love story ist ein Aufklärungs Anime einmal anders.

Yūra Kawada und Makoto Onodalernen sich auf einen arrangiertes Treffen potenzieller für Heiratskandidaten kennen, und Heiraten auch kurzer zeit später. Da beide noch Jungfrauen sind, gestaltet sich ihr Sexualleben anfänglich schwierig. Sie holen sich dann Infos und Hilfe bei Verwandten, Freunde und bekannten. Um den jeweiligen Partner glücklich zu machen.

Die Story ist interessant, die Charaktere Sympathisch, der Soundtrack schön, die Animation sehr Typisch 90er Jahre. Es ist ein realistischer Anime. Und das Thema Sex ist sehr präsent, doch es ist kein Hentai.

Screenshot von den Hauptcharakteren…

Ein paar Worte zu… The Helpful Fox Senko-San

Genre: Comedy/Fantasy/Seinen
Jahrgang: 2019
Anime Studio: Doga Kobo(Love Lab/Himouto! Umaru-chan/Gabriel DropOut)
Autor/in: Rimukoro

Kuroto Nakano ist ein unzufriedener Büroangestellter, der ständig gestresst durch seiner Arbeit ist. Eines Tages als er zu später stunde zu Hause ankommt, und seie Wohnungstür öffnet sieht er eine Kleine Person, die eine Statur eines kleines Mädchen hat. Er fragt sich was dieses Mädchen bei ihn sucht, und sie stellt sich als den 800 Jahren alter Fuchshalbgott Senko. Nanako schaut sie sich näher an und erkennt, das sie Fuchsohren und einen schönen Flauschigen Schwanz hat. Sie erklärt ihn, das sie gekommen ist um ihn vom Stress zu befreien. Und sie möchte ihn etwas gutes tun.

Der Anime ist echt schön gezeichnet, die Charaktere sind Toll, die Story ist auch mal was anderes, der Soundtrack ist auch sehr gut. Ich finde Senko einfach nur toll, ihre gelassene Art, und ihre Alt-Japanische Aussprache passt einfach zu ihr. Die Einblendungen, um den Zuschauer immer wieder daran zu erinnern, das Senko 800 Jahre alt ist. Fand ich auch immer ganz witzig, da sie auch mal Sake(Reiswein) getrunken hat. Der Anime hat leider nur Zwölf Episoden, ich hätte mich definitiv gefreut wenn es doch mehr gewesen wären.

Link von Crunchyroll zur Serie…

https://www.crunchyroll.com/de/the-helpful-fox-senko-san

Soundtrack…