Ein paar Worte zu BURNING(2019)

Ich habe gestern den Film „Burning“ angeschaut. Das auf die Kurzgeschichte von Haruki Murakami basiert, die den Titel „Scheunenabbrennen“ trägt.

Es geht um Jongsu, der sich in seiner ehemalige Schulkameradin, und Nachbarin Haemi verliebt. Sie unternimmt einen Trip nach Afrika, und nachdem sie zurückkehrt, und Jongsu sie vom Flughafen abholt. Ist sie nicht alleine, sie hat einen Freund mitgebracht, der Ben heißt. Von da an verbringt sie sehr viel Zeit mit Ben, und Jongsu macht das ganze mit. Mehr schreibe ich nichts von der Story. Übrigens, den Film könnt ihr auf Prime „kostenlos“ anschauen.

Hier der Link dazu.
https://www.amazon.de/gp/video/detail/B07SL5QM88/ref=atv_dp_share_cu_r

Hier ein Trailer…
https://youtu.be/r7e5yRQ349g

Der Film hat mir sehr gut gefallen, die Story ist interessant und die Charaktere auch ganz gut. Mein grösster kritikpunkt am Film ist, das er ziemlich Träge ist. Wie soll ich es am besten erklären? Es kommt mir so vor, als würde jede Szene eher im Schneckentempo vorankommen. Aber sonst habe ich wirklich nichts am Film auszusetzen. Und kann ihn wärmstens empfehlen. Unbedingt anschauen.